Update openSUSE 11.0 auf 11.1 im laufenden Betrieb

Ich war ja früher immer etwas neidisch auf die Debian-Benutzer, bei denen es immer hiess, dass man so schön per apt-get auf eine neue Version der Distribution upgraden kann.

Aber was habe ich da vor kurzem in der c’t gelesen? Ab der 11.1 beherrscht zypper auch den Upgrade auf eine höhere Version im laufenden Betrieb. Da genau der Sprung von 11.0 auf 11.1 im Heft beschrieben wurde, den ich auch hätte machen können auf meinem Desktop (und weil die Update-Installation per DVD auf meinem Laptop von einer 10.0 auf 11.1 auch schon sehr stressfrei gewesen ist), hab‘ ich es dann mal riskiert.

Und so ging’s:

  • Alle repo-Dateien in /etc/zypper/repos.d von 11.0 auf 11.1 abändern
  • zypper ref repo-oss
    Um die neueste Version von zypper aus den 11.1er Repositories installieren zu können
  • zypper in zypper libzypp
    zypper tatsächlich aktualisieren
  • zypper ref
    Nun auch die anderen Repositories reinziehen (das gab vorher Fehlermeldungen)
  • zypper dup
    Das eigentliche Upgrade anstoßen

Das war’s dann auch schon. Zwei Konflikte wurden angezeigt, die sich manuell durch die Option lösen liessen, MozillaFirefox-branding-openSUSE und OpenOffice_org-branding-openSUSE zu deinstallieren.

Nicht ganz 2 Stunden und knapp 2 GB an Downloads später war alles durch. Reboot und gut. Das neue System nimmt übrigens 700 MB mehr Platz in Anspruch.

Wer viele Repositories eingerichtet hat und nich alle per Hand anpasssen möchte, dem hilft evtl. folgender Hinweis: einfach in /etc/zypper/repos.d ausführen

perl -pi -e 's/11.0/11.1/g'

Wer sich für die Update-Installation auf meinem Laptop interessiert, der lese bitte meinen Upgrade-Bericht.

Advertisements