Wie ich meine erste DVD gemacht habe

Nun war es soweit: man machte mich auf den nicht-kommerziellen Film „The Hunt For Gollum“ aufmerksam. Sehr interessant. Aber ich schaue ungern längere Videos am PC. Also wollte ich mich endlich mal damit auseinandersetzen, wie man aus solch einem freien Video eine DVD fürs Wohnzimmer macht. Dank der Download-Helper Extension von Firefox war es auch kein Problem, den Film im Flash-Format auf die Platte zu bekommen. Doch wie sollte es nun weitergehen?

Schnell stieß ich auf „tovid“, was mir als sehr gangbare Lösung erschien, wenn ich mich nicht mit tausenden Kommandozeilen-Parametern selbst auseinander setzen wollte.

tovid -pal -dvd -force -full 
  -in TheHuntForGollum.flv -out TheHuntForGollum_DVD

Dies erzeugt TheHuntForGollum_DVD.mpg, aber noch ohne Untertitel. Diese galt es separat herunterzuladen als TheHuntForGollum.srt und per „spumux“ hinzuzufügen.

spumux -s0 -m dvd -P subtitles.xml 
   TheHuntForGollum_DVD_with_subtitles.mpg

Dazu muss man eine Datei „subtitles.xml“ erstellen, die wie folgt aussieht:


Hierbei muss sich der Font im Verzeichnis „~/.spumux“ befinden. FPS, Width und Height entsprechen dem PAL Format. Das character set musste ich explizit angeben, sonst wären die Umlaute korrupt gewesen. Schön wäre es, ohne diese manuell erstellte XML-Datei und diesen Zwischenschritt auszukommen.
tovid selbst besitzt auch die Möglichkeiten, Untertitel einzublenden, diese werden aber Teil des Videos und lassen sich nicht ausblenden. Das wäre eine Variante, wenn’s weniger Arbeit sein soll.

Da es weiterhin ein Making Of und ein Special Effects Video gibt, habe ich diese auch runtergeladen und mit tovid konvertiert (diesmal ohne Untertitel).

Dann sollte daraus noch eine DVD entstehen. Dabei brauche ich nicht unbedingt ein tolles Menü. Automatisch generiert geht das mit „todisc“:

LANG="en_EN.UTF-8" todisc -pal -menu-title "The Hunt for Gollum" 
  -files TheHuntForGollum_DVD_with_subtitles.mpg 
         BeHindTheScenes.mpg SpecialEffects.mpg 
  -titles "The Hunt for Gollum" 
          "Behind the scenes" "Special effects" 
  -out The_Hunt_for_Gollum

Das LANG=“en_EN.UTF-8″ ist nötig, da das Skript intern mit printf arbeitet und bei anderer locale der Dezimaltrenner die weitere Verarbeitung verhindert.

Danach kann man den Film nochmal prüfen

xine "dvd:/./The_Hunt_for_Gollum"

oder gleich brennen

makedvd -burn "./The_Hunt_for_Gollum"
Advertisements